Ultraschall-Hyaluron-Behandlung

Hyaluron Behandlung

Ultraschall Sono - Hyaluron Behandlung Anti-Aging und Hautbildverbesserung Gezielte Wirkung. Tiefgreifende Regeneration. Hautpflegeschwerpunke: -Müde Haut -Anti-Aging -Couperose (Rötungen, erweitere Gefäße im Gesicht) -Feuchtigkeits-spendend.

Das hochwertige Hyaluronserum ist das Ergebnis perfektionierter Rezepturen! Der wertvolle Wirkstoff wird dabei in hoch- und niedermolekularer Struktur, sowie in äußerst hoher Konzentration zum Einsatz gebracht, und zaubert kleine Fältchen einfach weg! Die Faltentiefe wird gemildert, Tränensäcke vermindert und Ihre Haut erhält ein strahlendes, rosiges Aussehen.

Das Hyaluronserum sorgt dafür, dass die Haut verstärkt Feuchtigkeit speichern kann, ähnlich wie bei einem Schwamm der Wasser aufsaugt. Dadurch polstert sich die Haut wieder auf.

 

Ultraschall ermöglicht, dass der Wirkstoff tiefer eingeschleust und - ähnlich wie beim Bau eines.

 

Schotterweges - verdichtet wird, um eine möglichst effektive Tiefenwirkung zu erzielen.

 

Hautprobleme jeglicher Art können so effektiv behandelt werden, wie z.B.

  • Korrektur des Gesichtsovals
  • Faltenreduzierung
  • Nicht-chirurgisches Face-Lifting
  • Lifting der Wangenpartie
  • Augenbrauen-Lifting
  • Lifting von Zornesfalten/Stirnfalten
  • Lifting der Nasolabialfalten
  • Doppelkinnreduktion
  • Halsstraffung
  • Dekolletéstraffung
  • Reduktion von Tränensäcken
  • Hautglättende Post-Liposuktion-Behandlung

 Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Generell ist die Ultraschall-Kosmetik eine sehr nebenwirkungsarme Behandlung. Sie sollte allerdings nicht in folgenden Fällen bzw. in folgenden Bereichen angewendet werden:

 

  • Bösartige Tumore
  • lokale Entzündungen
  • Schwangerschaft
  • Epilepsie
  • Herzschrittmachern
  • Behandlung der Augen
  • Keimdrüsen
  • Herz
  • Gehirn
  • Rückenmark
  • Wachstumsbereich der juvenilen Knochen
  • Durchblutungsstörungen
  • Thrombosen
  • OP-Folgen innerhalb der ersten 3 Monate

 

Exklusiver Frischekick       

Reinigung, Peeling, tiefe Einschleusung von Wirkstoffampullen via Ultraschall zur direkten Befeuchtung, Versorgung und Aufpolsterung der Haut     

42,00 Euro

 

Ultraschall Hyaluronbehandlung 

Reinigung, Tonisieren, Peeling, Einarbeitung des 10%igen Hyaluron Konzentrates, Einarbeitung des Hyaluron Gelkonzentrates via Ultraschall zur tieferen Unterfütterung und Versorgung der Haut, Augenpflege, Abschlusspflege, Sonnenschutz      

75,00 Euro

 

Ultraschall Hyaluron Spezialbehandlung

Reinigung, Tonisieren, zweifaches Peeling, Einarbeitung des 10%igen Hyaluronkonzentrates, Unterfütterung der Haut mit Hyaluron Gelkonzentrat, maximale Feuchtigkeitsversorgung via Ultraschall über einer Hyaluron TT-Cellulose Maske, Augenpflege, Abschlusspflege          

89,00 Euro

 

Einzeln zubuchbar zu jeder Behandlung - zur gezielten Verbesserung Ihres Hautbildes

 

18,00 Euro

Doppelkinn und Hängebäckchen

Seit Isaac Newton wissen wir um die Gesetze der Schwerkraft. Alles sinkt nach unten. Während in den jungen Jahren straffe kollagene Faserstrukturen dafür sorgen, dass die Haut fest mit dem Unterhautgewebe verbunden ist, kämpfen wir bereits in den Vierzigern mit einem stetig zunehmenden Absinken einzelner Gesichtspartien. Gerade im Wangen­bereich führen diese Erschlaffung zu unschönen Falten (Nasenwangenfalte, „Merkel-Falte“ und einer weniger definierten Kinnlinie.

 

Zwar können auch heute nichtoperative Verfahren in einem fortgeschrittenen Stadium ein klassisches Facelift nicht ersetzen, aber in vielen Fällen erzielen innovative Techniken wie fokussierter Ultraschall oder Radiofrequenz erstaunliche Ergebnisse – mit geringem Aufwand.

 

Ultraschall ist nicht gleich Ultraschall. Entscheidend für die Effektivität der Behandlung ist die Art des Ultraschalls: Frequenz, Energie und Technik der Schallwellenwiedergabe. Viele gängige Ultraschallsysteme habe eine sehr niedrige Energieabgabe. Hier sind die Straffungseffekte auch sehr gering und das auch nur nach wöchentlich wiederholten Behandlungen (bis zu 10x).

 

Während die eben erwähnte Ultraschalltechnologie die Schallwelle flächig in die Haut abgibt, benutzen Systeme, die speziell für ein sanftes Lifting konzipiert wurden, einen sogenannten hoch-intensiv fokussierten Ultraschall (HIFU). Hier wird die Schallwelle gebündelt punktuell in unterschiedliche Hautschichten abgegeben. Die so erzeugten Hitzespots (ca. 70° C) lösen eine thermische Schädigung der Kollagenfasern aus. In der Folge entstehen über körpereigene Wundheilungsmechanismen neu, straffere Fasern, die maßgeblich für den einsetzenden Lifting-Effekt verantwortlich sind.

 

Für ein fantastisches Hautgefühl

Profi-Seren können bis in die Unterhaut eingeschleust werden, gleichzeitig werden die Hautzellen auf die Aufnahme der Wirkstoffe vorbereitet. So entfalten die Beauty-Helfer ihre Kraft erzielt und wirkungsvoll.

Das Ergebnis: Bis in die Tiefe rehydrierte, ideal versorgte Haut!

Wirkungsweise einer Ultraschall-Kosmetik

Die Ultraschall-Kosmetik nutzt einige positive Wirkmechanismen der Ultraschalltherapie aus der Medizin. Diese Mechanismen sind größtenteils auch wissenschaftlich erwiesen. Bei der Ultraschallkosmetik kommen daher folgende Wirkprinzipien zum Einsatz:

  • Mechanische Wirkung: Beim Einsatz von Ultraschall-Kosmetik kommt es zu einer Vibrationswirkung. Der Schalldruck bewirkt Expansionen und Kompressionen des Gewebes, was einer tiefen Bindegewebsmassage entspricht. Des Weiteren unterstützt diese Vibration die Regenerationsfähigkeit der Haut.
  • Thermische Wirkung: Ultraschall erzeugt eine Tiefenwärme, welche wiederum in der Konsequenz die Produktion von Kollagen und Elastin anregt. Zudem fühlt sich durch die Wärme die Ultraschallbehandlung sehr angenehm an. Für die Anregung der Kollagen-Produktion sind allerdings zahlreiche Sitzungen notwendig. Fachlich wird diese Wirkung in drei Phasen unterteilt, wobei die Kollagenproduktion erst in der dritten Phase beginnt, d. h. nach ca. 2 Monaten bei regelmäßiger wöchentlicher Anwendung.  
  • Einschleusen: Das Einschleusen von Wirkstoffen durch Ultraschall-Kosmetik wird auch Sonophorese (oder Phonophorese) genannt, und erfolgt letztlich ebenfalls durch die Vibrationswirkung. Durch das Hin- und Herbewegen u. a. der Zellzwischenräume können diese mehr Substanzen aufnehmen. Die Aufnahme in die Haut erfolgt schließlich per Diffusion, welche zum Teil erhebliche Vorteile gegenüber der Iontophorese bietet. Außerdem hat Ultraschall einen Einfluß auf die Lipidstrukturen der Haut sowie die Durchlässigkeit der Gefäße.